Tuesday 9th of August 2022 01:09:36 PM VdK fordert monatlichen Energiekostenzuschuss beim Wohngeld

Unmittelbar vor dem Koalitionsausschuss der Ampel-Spitzen am Mittwochabend hat die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, einen monatlichen Energiekostenzuschuss beim Wohngeld gefordert. "Familien mit niedrigen Löhnen und Ältere mit kleinen Renten, überhaupt alle Haushalte mit kleinen Einkommen, müssen bei den Preisanstiegen beim Gas zielgerichtet und dauerhaft entlastet werden", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Das Wohngeld bietet hier einen guten Weg, muss aber noch dringend durch eine monatliche Heizkosten- und Energiekostenkomponente ergänzt werden."

Die VdK-Präsidentin forderte zudem eine "großangelegte Informations- und Beratungskampagne". Dies solle helfen, dass die Menschen das Wohngeld "auch wirklich beantragen", so Bentele. Das Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss für Menschen mit einem geringen monatlichen Einkommen.

Zuletzt wurde von Seiten der Sozialverbände angesichts der hohen Belastungen durch Preissteigerungen mehrfach eine Reform dieser Leistung gefordert.

(dts Nachrichtenagentur)